04. September 2017 | Erste CLEAR GROUP Tech Lounge wird Highlight des Jahres

CG_Tech_Lounge (14).JPG CG_Tech_Lounge (15).JPG CG_Tech_Lounge (16).JPG CG_Tech_Lounge (17).JPG CG_Tech_Lounge (18).JPG CG_Tech_Lounge (19).jpg CG_Tech_Lounge (191).jpg

Spezieller hätte dieses Event nicht sein können. Eine Mischung aus Fachevent, Community-Treffen und atemberaubenden Blick auf den Red Bull District Ride 2017 haben die CLEAR GROUP Tech Lounge definitiv zu einem Highlight im Eventkalender werden lassen.

Am 2. September um 11:00 Uhr öffneten sich die Türen zur ersten CLEAR GROUP Tech Lounge. Zunächst hatte jeder Gast die Möglichkeit bei einem lockeren Get-Together die weiteren Gäste kennenzulernen und schon mal zu Netzwerken. Um 12 Uhr ging es dann direkt mit einem Highlight des Tages weiter: dem Besuch von MTB Slopestyle Legende Martin Söderström. Auch wenn er selbst nicht mehr in diesem Bereich aktiv ist, hat er die Szene gerade im technischen Bereich sehr geprägt. Im Interview erzählte er uns viel über Motivation, Erfolge aber auch über Misserfolge. Im Anschluss gab es natürlich auch noch etwas Zeit für Autogramme und Fotos.

Nach einer kleinen physischen Stärkung ging es in die Talks. Gestartet wurde mit Jan Schweda und seinem Talk zu BOTS und LUIS. Passend dazu hatte Red Bull unmittelbar vorab via Leinwand seinen BOT zum Thema Event vorgestellt. Direkt im Anschluss hielt Wolfgang Kinkeldei einen Vortrag über Reactive Programming. Parallel zu der Tech Lounge war auf dem Hauptmarkt schon das Warm Up mit den letzten Übungssprüngen von den Slopestyle Künstlern zu sehen.

Der Hauptteil des Red Bull District Rides zog alle in seinen Bann: Mit dem perfekten Blick auf die Endsprünge konnten die Teilnehmer den restlichen Lauf über die riesige Leinwand verfolgen. Aus dem Staunen war fast nicht mehr herauszukommen. Atemberaubende Sprünge begeisterten nicht nur uns, sondern auch die anderen 90.000 Zuschauer auf dem Nürnberger Hauptmarkt. Während sich der District Ride dem Finale näherte, stand auch bei der CLEAR GROUP Tech Lounge der finale Talk an. Sven Winkler berichtete über agile Verstörungstheorien und wie der Mainstream schmeckt während er uns auffrisst. Nach diesem interessanten Ende mit spannenden Aussagen ging es schnell wieder an die Fensterfront um den Finals volle Aufmerksamkeit zu schenken. Dort wartete ein nervenaufreibendes Kopf an Kopf Rennen zwischen Nicholi Rogatkin, Emil Johansson und Szymon Godziek. Am Ende sicherte sich Nicholi Rogatkin den Sieg des 5 Red Bull District Rides und Emil Johansson gewann die diesjährigen FMB Diamond Series. Nach diesem tollen Ende nutzte jeder noch ein paar Minuten um sich auszutauschen.

____________________

Stimmen zu dem Event:

 „Das ist genau die Art von Veranstaltung, die wir uns gewünscht hatten. In gemütlicher Atmosphäre guten Talks folgen, networken und dann noch die Finalsprünge des District Rides anschauen.“ Sven Czyperreck, Geschäftsführer der CLEAR CONSULT GmbH

„Die Tech-Lounge war fantastisch! Es ist gelungen die Spannung des District Rides in die Hallen der Tech-Lounge zu bringen. Die Tech-Talks waren prima und die Kombination mit dem Extrem-Sport aufregend bis nervenaufreibend – dazu prima Essen, großartig. Mir persönlich hat es sehr viel Spaß gemacht und ich bin immer noch begeistert davon. Es war ein Event, das unter die Haut ging!“ Sven Winkler, Agile Innovation Coach bei der conplement AG, Veranstalter des „Agile Monday“

„Ein grandioser Ausblick auf die verrücktesten Sprünge und somit eine gelungene Einführung in die faszinierende Welt des Slopestyle! Die nette Atmosphäre war perfekt für lockeren Smalltalk und Networking. Und nebenbei konnte man in den Lightning Talks noch etwas lernen. Mein persönliches Highlight war der Besuch von Martin Söderström der in einem lockeren Interview über die Herausforderungen die Angst zu überwinden und sich täglich zu motivieren die Brücke zur Welt der Entwickler geschlagen hat.“ Ulrike Stirnweiß, conplement AG, Veranstalter .NET User Group „Dodnedder“ Franken

„Klasse war es! Ich bin zu diesem Event wie die Jungfrau zum Kinde gekommen. Ziel war es die Nürnberger Communities weiter zu vernetzen, dies ist aus meiner Sicht Euch gut gelungen. Ich konnte einige neue Kontakte knüpfen aber auch bekannten Gesichtern die Hand schütteln. Die Räumlichkeiten von audimax gab die einmalige Gelegenheit das Red Bull District Ride Event aus bester Perspektive zu bestaunen. Das war das absolute Highlight! Die Sessions mit sympathischen Speaker, die die CLEAR GROUP für diesen Tag organisiert hat, haben das ganze abgerundet. Das Catering nicht zu vergessen! Ich freue mich auf weitere Vernetzungen in Zukunft!“ Max Zintl, Product Owner für REST APIs bei der DATEV, Veranstalter der User Group „Produktmanagement & Innovation Abend“

„Ich war sehr begeistert von der Clear Tech Lounge; sowohl die Idee, wie auch die finale Umsetzung waren klasse: Nicht nur, dass man in ungezwungener Atmosphäre und bei gutem Essen sehr interessanten Vorträgen zu aktuellen IT-Themen verfolgen und mitdiskutieren konnte. Auch die tolle Location mit einzigartiger Aussicht auf den District Ride und der Besuch einer absoluten BMX-Legende – Martin Söderstrom – haben mir einen sehr angenehmen und erinnerungswürdigen Tag beschert. Vielen Dank, liebe Clear Group, dass ihr mir das ermöglicht habt!!!“
Johannes Hild, Sales Director softwaresupport Raab GmbH

"Es war eine gelungene Veranstaltung, die Fachvorträge waren gut ausgewählt und toll zusammengestellt. Die Pausen zwischen den Vorträgen konnten besten genutzt werden, um die tollen Sprünge von den Bikern aus der besten Lage zu bewundern. Da fällt mir nur ein „das war wirklich mitten drin statt nur dabei!!!“ Markus Wunderlich, Electrical engineering technician, Autosplice Europe GmbH

Veröffentlicht am 07.09.2017 « zurück