05. September 2016 | Ausbildung für den eigenen Bedarf

Am 1. September ist der Startschuss für die drei neuen Auszubildenden der CLEAR GROUP gefallen. Damit beginnt für die drei Franken ein neuer Lebensabschnitt. Und auch für das Erlanger IT Dienstleistungsunternehmen ist dies eine neue Situation, denn es wird erstmalig im Bereich Fachinformatik für Anwendungsentwicklung ausgebildet.

Ende letzten Jahres ist in der CLEAR GROUP die Entscheidung gefallen für den Ausbildungsbeginn 2016 Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung selbst auszubilden. Ziel ist es damit das eigene Know-how weiterzugeben und zukünftige Fachkräfte zu entwickeln.

Unter der Vielzahl von Bewerbungen wurden 15 Kandidaten zum Vorstellungsgespräch ausgewählt um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Im zweiten Schritt mussten die potentielle Auszubildenden während eines Assessmentcenters sechs verschiedene Aufgaben erfüllen. So war Allgemeinwissen und logisches Denken ebenso Bestandteil wie eine Gruppenaufgabe. „Die Ergebnisse haben uns sehr klar gezeigt wer zu uns passt“, so Marco Jäger Business Unit Manager Java bei der CLEAR GROUP. Damit standen die drei zukünftigen Auszubildenden der CLEAR GROUP fest.

Am 1. September geht es dann zunächst mit einer ersten Einarbeitungsphase am neuen Arbeitsplatz los. Im Blockunterricht werden dann auch schulisch alle Grundlagen zu den Themen Softwareprogrammierung und Datenbanksysteme vermittelt. Eines ist klar, der vielseitige Bereich der Anwendungsentwicklung lässt keine Routine aufkommen und verspricht viel Abwechslung. „Wir freuen uns in diesem Jahr drei Auszubildenden die Chance für eine fundierte Ausbildung geben zu können um somit auch in unsere Zukunft zu investieren.“ So Jürgen Leger Geschäftsführer der CLEAR GROUP.

Veröffentlicht am 05.09.2016 « zurück