17. Mai 2017 | .NET Day Franken 2017

.Net Day Franken 2017 (13).jpg .Net Day Franken 2017 (14).jpg .Net Day Franken 2017 (15).jpg .Net Day Franken 2017 (16).jpg .Net Day Franken 2017 (17).jpg

Am 12. und 13. Mai fand der diesjährige .NET Day Franken im Le Meridién Grand Hotel in Nürnberg statt. Unter dem Motto „OB8 - Mitged8“ hielt die fränkische . Net Community zur 8. Konferenz nicht nur eine neue Location bereit, sondern es gab erstmalig neben der Konferenz auch einen Workshoptag.

Dieser Wunsch hat sich in den letzten Jahren anhand von Teilnehmerfeedbacks immer deutlicher herausgestellt und wurde mit großem Erfolg realisiert. Die Teilnehmer konnten aus 7 Workshopthemen auswählen und das Feedback war durchweg positiv. Von 9-17 Uhr wurden die Teilnehmer über Themen wie Angular 4, die HoloLens oder agile Coaching geschult.

Der .NET Day Franken selbst öffnete am Samstag seine Türen. Mit ca. 180 Teilnehmern ist in diesem Jahr wiederholt ein Besucherwachstum zu verzeichnen. Mit einem breitgefächerten Themenportfolio bietet die Community-Konferenz für jeden etwas, sei es für den agile Coach oder den klassischen Programmierer. Eröffnet wurde der Tag mit einem tollen Opening der Dodnedder und der darauf folgenden Keynote von Sascha Wolter (www.wolter.biz) über das Thema „Mein Minecraft-Smart-Home: Prototyping für das Internet der gruseligen Dinge“. Ein weiteres Highlight war natürlich auch der Vortrag „Redux mit Angular“ wo Johannes Hoppe und Ferdinand Malcher über, wie es fränkisch heißt, „Hodd Sdaff“ berichten. Das erst kürzlich veröffentliche Buch der beiden Referenten ist über den dpunkt.verlag zu erwerben.

Am Ende der Veranstaltung gab es wie immer eine Verlosung mit tollen Sachpreisen von Büchern über signierte Bierkrüge bis hin zu Softwarelizenzen. In diesem Rahmen wurden bereits die Sessionbewertungen ausgewertet und der beste Sprecher gekührt. Der beste Sprecher des DDF 2017 wurde Udo Wiegärtner von der Conplement AG. Mit seinem Vortrag „Einer der auszog um das Scheitern zu lernen“ hat er treffend erklärt, dass auch das Scheitern gelernt sein muss.

Das Fazit des DDF 2017 – die neue Location und der Workshopstag waren ein voller Erfolg und die Konferenz überzeugt trotz steigender Besucherzahlen mit einer freundschaftlichen und entspannten Atmosphäre. 

Veröffentlicht am 17.05.2017 « zurück