03. Mai 2016 | CLEAR GROUP ist Partner beim ersten Hackathon der TH Nürnberg

Am 27. April fand der „In Vision Day“ an der Fakultät Informatik der Technischen Hochschule Nürnberg statt. Ziel dieser Konferenz war es Einblicke in aktuelle Themen aus den Bereichen Forschung und Industrie jenseits der Vorlesungen zu gewähren.

Neben einer Reihe an Vorträgen wurden auch eine Vielzahl von Hands-On-Workshops angeboten.

Im Rahmen dieser Tagung veranstaltete die TH Nürnberg gemeinsam mit der CLEAR GROUP, der Adorsys GmbH & Co. KG und der Ancud IT-Beratung GmbH erstmalig einen Hackathon für Studenten. Während der 18 Stunden zwischen Mittwoch 15:30 Uhr und Donnerstag 9:30 Uhr, hatten die Teilnehmer Zeit, mit der bereitgestellten Hardware in Teams eine Anwendung oder IoT-Lösung zu entwickeln, von der Idee bis zur Präsentation. Zur Verfügung gestellt wurden dazu Raspberry Pi- und Arduino-Boards, diverse Sensoren/Aktoren, sowie Zugang zur Microsoft Azure Cloud. Die Teilnehmer mussten frei entscheiden welches Betriebssystem, Programmiersprache und Framework verwendet werden soll. Entwickelt wurde agil in kleinem Kreis, somit mussten die TH Studenten lediglich einen Laptop mitbringen und ggf. eine Decke für kreative Pausen.

Nachdem Prof. Zapf den offiziellen Startschuss erteilt hatte, war der Ideenreichtum der Teams gefragt. Diese machten sich zunächst mit Hilfe der Firmenvertreter mit den Eigenhei-ten der Hardware vertraut und bildeten dann aber recht schnell kreative Konzepte. Somit waren alle Teams nach bereits einer Stunde mit einer Idee ausgerüstet und began-nen mit der Realisierung der Projekte. Die folgenden Stun-den waren von Erfolg und Scheitern geprägt. Jedes Team musste verschiedene Erfahrungen sammeln, z.B. dass das Entwickeln auf einem Kleinst-Computer differenziert, dass elektronische Sensoren meist keine Dokumentation aufwei-sen und, dass das Internet zwar ein Segen aber auch ein Fluch ist: ein Problem, 20 Antworten, davon 19 falsch. So konnte auch ein Problem nicht gelöst werden und die Idee musste neu konzipiert werden. Später galt es dann noch die passende Hülle für die Produkte zu finden und so waren Pappbecher, Dextrose und Duck-Tape essentielle Bestand-teile der Projekte.

Natürlich stand den Studenten während der ganzen Zeit Fachpersonal zur Verfügung um bei Problemen zu unterstüt-zen. Am Ende hat es sich gelohnt. Alle 4 Teams konnten ein funktionierendes Produkt aufweisen und haben dies noch präsentiert. Beim Hackathon des In Vision Days 2016 wur-den folgende Produkte entwickelt:
- Music Pi – eine sensorengesteuerte Beatbox
- Live Kicker mit Twitter
- BikeLock – Fahradschloss mit Appsteuerung
- Ibeacon – Navigation zu den Koordinaten des Autos

Nach den Produktpräsentationen der einzelnen Teams wählte eine Jury aus Kriterien wie Komplexität, Idee und Kreativi-tät einen Sieger. Den ersten Platz belegte der Live Kicker mit seiner komplexen Technik, die aus 2 Laser-Lichtschranken, 2 Displays für die Toranzeige, einem Reset-Button, vielen ADC-Wandlern und gefühlten 50m Kabelwegen bestand.

Hintergrund
Die CLEAR GROUP ist eine renommierte und zukunftsorientierte Unternehmensgruppe für IT-, Standardsoftware- und Ingenieurdienstleistungen mit Gründung im Jahre 1996. Mit 6 Smart Companies werden alle Kunden projekt- u. prozessorientiert durch komplexe IT- und Ingenieurdienstleistungen unterstützt. Derzeit beschäftigt die CLEAR GROUP ca. 150 Mitarbeiter in Projekten und am Standort in Erlangen Tennenlohe.

Ansprechpartner
Bettina Heinz
CLEAR GROUP
Am Weichselgarten 21
91058 Erlangen
Tel.: 09131 68591820
Fax: 09131 68591899
Mail: bettina.heinz@clear-it.de
Internet: www.clear-group.de

 

Weitere Informationen

PDF-Download (pdf, 181.99 kB)
Pressetext vom 03. Mai 2016 als PDF-Download

Logo CLEAR GROUP (jpg, 628.09 kB)
Logo Unternehmensgruppe (300 dpi)

In Vision Day 2016 (jpg, 953.93 kB)
Gruppenbild zum Download

Veröffentlicht am 03.05.2016 « zurück