Kompetenzen

Was wir tun

Wir unterstützen unsere Kunden cross-funktional
in allen Phasen der Software-Entwicklung.

Was wir tun

Was wir tun

Wir unterstützen unsere Kunden cross-funktional in allen Zyklen der Software-Entwicklung, sowohl klassisch nach V-Modell als auch agil nach Scrum und Kanban.

Analyse &
Design

Basis einer guten
Software-Architektur
  • Business-Analyse
  • Requirements-Engineering
  • UX/UI-Design
  • Architekturberatung und –entwurf
  • Projektmanagement

Software-
Entwicklung

Implementierung
& DevOps
  • Clean Coding
  • Continious Delivery & Continious Integration
  • Code Reviews
  • Software Craftmanships

Quality
Assurance

Softwaretests &
Test­automatisierung
  • Software-Testing (Whitebox, Blackbox)
  • Testautomatisierung (Oberfläche, Last- & Performancetest)
  • Agile Testing
  • Mobile Testing

wie wir arbeiten

Wir bieten unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen an, um Projekte zum Erfolg zu führen.

Unser Schwerpunkt liegt in der agilen Software-Entwicklung auf Basis von Scrum und/oder Kanban. Wir bieten unsere Leistungen sowohl onsite als auch offsite an. Unser IT-Campus in Erlangen ist hinsichtlich der Räumlichkeiten und Infrastruktur optimiert für agile Tasks.

Beratung

  • Technologie
  • Architektur
  • Prozess
  • Digitale Transformation

Machbarkeitsstudien

  • Lernwerkstatt für agiles Mindset
  • Coachings
  • Trainings
  • Vorbereitungen auf Zertifizierungen

Technologie

  • Digitale Werkstatt
  • Best-Practices
  • Machine Learning

Digitale Konsumenten und Mitarbeiter verlangen zunehmend andere Methoden und Technologien als die klassische Welt. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, auf dem digitalen Spielfeld erfolgreich zu sein – methodisch, technologisch und strategisch.

Klassische und agile Methoden

Natürlich lassen wir dabei nicht die situativen Bedürfnisse unserer Kunden außer Acht. Hierfür passen wir Prozesse und Vorgehensmodelle individuell auf die Anforderungen unserer Kunden an.

icon_orange_v-modell
icon_orange_waterfall
icon_orange_scrum

Vertragsmodelle

Wir bieten unseren Kunden unsere Dienstleistungen im Rahmen von Arbeitnehmerüberlassungen, agilen oder klassischen Werkverträgen an.

Arbeitnehmerüberlassung

Arbeitnehmer-
überlassung

als Mitarbeiter-
Gesamtpaket

Aktuelle gesetzliche Voraussetzungen machen die Arbeitnehmerüberlassung, gerade für die Beauftragung von IT-Dienstleistungen, als Vertragsform wieder sinnvoll.

Entscheidend ist für uns dabei, dass wir unsere Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern und Kunden nicht auf das Niveau eines Zeitarbeitsmodells reduzieren, sondern lediglich die Vertragsform für die Zusammenarbeit nutzen. Unsere Mitarbeiter, die im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung eingesetzt werden, haben die gleichen Arbeitsbedingungen sowie alle Vorteile und Benefits aus unserem Mitarbeiter-Gesamtpaket.

Vorteile

  • Flexibles Abrufsystem
  • Weisungsbefugnis
  • Kosten sind klar abgrenzbar
  • Risiko-Minimierung

Anwendung z.B. wenn

  • Onsite-Präsenz zwingend erforderlich
  • externe Vergabe systembedingt nicht möglich
  • Hinzunahme von Experten Know-How
  • Kurzfristige Kapazitätserweiterung

Werkvertrag auf Festpreis Basis

Werkvertrag
auf Festpreis Basis

Full Service
Center Modell

Wir sprechen hier auch vom Full Service Center Modell, da es sich hierbei um eine vollumfänglich ausgelagerte Produktentwicklung in unseren Räumen handelt. Die Einhaltung von Zeit, Qualität und Budget liegt hier gesamtverantwortlich bei uns, die Kalkulation erfolgt hier auf Basis eines Festpreises mit hoher Ergebnisorientierung.

Vorteile

  • Gesamte Produktentwicklung inkl. aller Teilaufgaben durch Knowhow-Zukauf
  • Fester Budgetrahmen und Planungssicherheit
  • Kontrolle von Qualität, Kosten und Zeit
  • Anpassungen via Change Requests realisierbar

Anwendung z.B. wenn

  • Komplettes Outsourcing einer Produktentwicklung
  • ideal wenn fachliches Know-how inhouse nicht verfügbar ist
  • optimal bei einmaligem, nicht stetig wiederkehrender Umfang
  • Finale Produkt- und Qualitätsmerkmale sind klar definierbar
  • Kommunikation über wenige Schnittstellen möglich

Agile Softwareentwicklung

Agiler
Werkvertrag

verschiedene
Ansätze

Unser Schwerpunkt liegt in der agilen Software-Entwicklung auf Basis von Scrum und/oder Kanban. Wir bieten unsere Leistungen sowohl onsite als auch offsite an. Unser IT-Campus in Erlangen ist hinsichtlich der Räumlichkeiten und Infrastruktur optimiert für agile Tasks.

Wir arbeiten hier mit 2 unterschiedlichen Ansätzen.

Ansatz 1
Im Rahmen eines Service Modells

Es gibt ein definiertes Gesamtbudget für die Leistungsindikatoren.
Es erfolgt eine aufwandsbezogene Verrechnung im zeitlichen Kontext.

Vorteile

  • Hohe Flexibilität für neue Entwicklungsumfänge
  • Kurze RampUp-Phase
  • Gezieltes Knowhow von außen
  • Single Point of Contact
  • Ausgliederung Ressourcenmanagement
  • Enge Zusammenarbeit mit Fachabteilungen

Anwendung für

  • Für agile Projektinhalte / z.B. SCRUM Methodik
  • Finale Produktdetails zu Beginn noch nicht absehbar
  • Kurzfristige Kapazitätserweiterung
  • Eigene Infrastruktur ist begrenzt / ausgelastet
  • Aufgaben & Leistungen sind abgrenzbar
  • Transformation von AÜG zu Werkvertrag

Ansatz 2
Im Rahmen eines Competence Center Modells

Es erfolgt eine Verrechnung nach Meilensteinplan bzw. Abnahmekriterien. Teilaufgaben werden zu Arbeitspaketen innerhalb eines Gesamt oder Teilprojekts gebündelt. Die Basis kann hierfür ein Leistungskatalog oder ein Ticketsystem wie z.B. JIRA sein.

Vorteile

  • Verantwortung für Arbeitsergebnisse bei CLEAR
  • Optimierung von Requirements & Spezifikationen
  • Reduzierter Aufwand für Vergabemanagement
  • Kontinuierliche Verbesserung der Performance
  • Flexible Anpassung der Teamgröße an Workload
  • Steigerung der Produktivität

Anwendung für

  • Strukturiertes Outsourcing von Teil-/Projektumfängen basierend auf Lastenheft
  • Bündelung von Aufgabenpaketen (AP)
  • Einführung eines Leistungskataloges / Ticketsystem
  • Aufbau strategischer Entwicklungspartnert
  • Einbindung von Near-/Offshore-Kapazitäten

Transformation von Arbeitnehmerüberlassung in agile Werkverträge

Agiler
Werkvertrag

alternativer
Ansatz

Wir schlagen hier folgendes rechtssicheres Modell vor, das bereits mehrfach von mit verschiedenen Kunden auch gelebt wird. Der Projektstart findet im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung statt.

Bei allen Vorteile, die sich aus einer Beauftragung im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung ergeben, hat diese auch einige Nachteile. Hauptproblem ist hierbei die zeitliche Begrenzung auf max. 18 Monate Beauftragung (bis auf wenige Ausnahmefälle). Da viele IT-Projekte über einen längeren Zeitraum gehen, müssen hierfür alternative Lösungsansätze gelebt werden.

Anwendung für

  • Ramp-Up Phase
  • Wissenstransfer und KnowHow-Aufbau
  • Gelebte Regelkommunikationen (u.a. DoD)
  • Initialiserung des Core-Teams
  • Setup Projektorganisation

Hierfür kann durchaus die max. Länge von 18 Monaten herangezogen werden.

Danach erfolgt die Überführung der ANÜ-Mitarbeiter in das agile Projektteam bei der CLEAR. Das Team kann ggf. auch noch Hinzunahmen weiterer geeigneter Ressourcen erweitert werden. Dadurch dass die Beauftragung im Rahmen eines Werkvertrags zwischen uns und dem Kunden stattfindet, sind wir als CLEAR frei in der Wahl des Projektstaffings und können auf die bereits im Rahmen der ANÜ-Beauftragung eingesetzten Mitarbeiter wieder zurückgreifen.

Technologien

So bringen wir Sie ans Ziel

Höchste Qualität

Transparenz

Flexibilität

Agilität

Innovation

Unabhängigkeit

Fairness

Partnerschaft

Nachhaltigkeit

Sektoren

Die CLEAR GROUP bietet ihr Fachwissen branchenübergreifend an.
In folgenden Branchen sind wir aktuell aktiv:

Automobil

Kommunikation

Versicherung

Industrie

Finanzen

Avionik

Internet

Menschen